RLZ 12.12.14: Organist schuf eine kosmische Dimension

Kultur Abschluss der Internationalen Orgelkonzerte

M Bad Ems. Propsteikantor Thorsten Maus aus Recklinghausen war Gast beim Abschlusskonzert der Internationalen Orgelkonzerte Bad Ems 2014 in der katholischen Pfarrkirche St. Martin in Bad Ems. Unter dem Titel „Advent“ spielte er ein vielseitiges, nicht selten aufregendes Programm von Barock bis zeitgenössischer Musik.

Eine prächtig registrierte Toccata von Alexandre Pierre Boëly eröffnete das adventliche Konzert: Ein kleinformatiges Stück aus dem frühen 19. Jahrhundert, eine barocke Nachlese, zum festlichen Auftakt wie geschaffen. Bei Bachs Choralbearbeitung „Nun komm, der Heiden Heiland“ BWV 650 erweckte Maus eindrucksvoll die verinnerlichte, geradezu mystische Dimension dieser Bach'schen Kostbarkeit. Und eine tänzerisch-lockere Artikulation von „Kommst du nun, Jesus“ machte die Bach-Bearbeitung lebendig, ließ sie förmlich sprudeln.

Weiterlesen ...

RLZ 25.11.14: Tröstende Botschaft vom Tod als Erlösung

Konzert Johannes Brahms' „Ein deutsches Requiem“ begeisterte in der katholischen Pfarrkirche St. Martin

Bad Ems. „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms präsentierten unter der Leitung von Lutz Brenner der Bad Emser St.-Martins-Chor sowie das Heidelberger Kammerorchester zusammen mit den Solisten Nicole Tamburro (Sopran) und Fabian Hemmelmann (Bass) in der Pfarrkirche St. Martin. Das aus dem Jahr 1868 stammende Requiem, dem er als Text frei ausgewählte Bibelstellen unterlegte, war Brahms erster entscheidender Erfolg. Der Tod seiner geliebten Mutter im Jahr 1865 hatte ihn tief erschüttert.

Weiterlesen ...